Die Rentenkassen sind prall gefüllt


(Orlando Pascheit – Nachdenkseiten, 28.6.2013)    Die Rentenkasse verbucht derzeit einen Überschuss von knapp 30 Milliarden Euro. Während die Wirtschaft nun auf die automatische Beitragssenkung pocht, plädieren die Gewerkschaften auf die Erhöhung der Altersbezüge.


Anmerkung Orlando Pascheit: Es ist schon erstaunlich, wie die SPD die großen Themen unserer Gesellschaft verpasst.
Den ganzen Nachdenkseiten-Beitrag lesen …


Anmerkung G.K.: Meine Rente ist in diesem Jahr um sagenhafte 0,25% gestiegen. Gleich­zeitig wird auf der Titelseite meiner IG-Metallzeitung (Juni 2013) verkündet: “PLUS FÜR UNS – PLUS FÜR UNS ALLE”. Für mich als Rentner ist das Hohn und Spott. Hat Kollege Berthold Huber noch nicht gemerkt, dass Kollege Riester mitgeholfen hat, unser Rentensystem zu ruinieren?


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Die Rentenkassen sind prall gefüllt

  1. Lothar Muchenberger sagt:

    0,25 % Rentenerhöhung – eine bodenlose Frechheit!

    es ist eine Beleidigung, wie man die Lebensleistung jener Generation bewertet, die den Wirtschaftsaufschwung erarbeitet hat. Seit 2001 hat der Rentner einen realen Kaufkraftvelust von 12 % hinzunehmen, weil sogenannte Dämpfungs- und Ausgleichfaktoren eingerechnet sind, die völlig an der Realität vorbei gehen. Selbst Experten sind überfordert diese Formel einem Otto-Normalverbraucher verständlich zu machen, während Pensionäre und Mandatsträger am Automatismus einer Erhöhung teilnehmen. Wir Rentner wollen lediglich einen Inflationsausgleich – uns geht es nicht um Priviligien!

  2. Friedrich Grimm sagt:

    Das Geld für die “Riesterrente” wäre meiner Meinung nach dann sinnvoll angelegt, wenn es ähnlich, wie bei der betrieblichen Altersvorsorge, in eine Pensionskasse fließen würde. Doch leider wurde es so nur zu einem Riesengeschäft für die Versicherungsindustrie.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>