Andrea Nahles auf dem Weg zur Großen Koalition

(Christiane Meier interviewt SPD-Geschäftsführerin Andrea Nahles – ARD Mor­gen­ma­ga­zin, 7.10.2013)

Frage: Wofür soll das gut sein, wenn man kaum noch eine Opposition hat?
Frage: Geht es nach den Sondierungsgesprächen in die Verhandlungen?
Antwort: Das allein entscheidet Frau Merkel!

Anmerkung G.K.: “Das entscheidet zuerst die SPD-Basis” hat es geheißen. Oder habe ich da etwas falsch verstanden? (Mail an Andrea Nahles: Andrea.Nahles@spd.de)


Das Video 3 Minuten und sechsunddreißig Sekunden.


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Andrea Nahles auf dem Weg zur Großen Koalition

  1. Peter Boettel sagt:

    Wie sagte kürzlich nach der Wahl ein CDU – Abgeordneter: “Wir haben noch jeden Koalitionspartner kleingekriegt.” Diese Tatsache ebenso wie die Schweinereien der Merkel-Regierung (s. Artikel von Albrecht Müller, “Und niemand regt sich auf” in den NDS) scheint die Parteiführung nicht zu interessieren. Hauptsache, es springen ein paar Posten für Gabriel, Steinmeier, Nahles u.a. heraus. In diesem Fall wird jeder Wortbruch vertuscht.

    Es zeigt nicht von Standhaftigkeit ebenso wenig von parlamentarischer Größe, wenn Heil das Angebot der Linken zu einer Gesetzesinitiative für einen Mindestlohn ausschlägt. Dieses fundamentale Wahlversprechen wird die SPD mit Merkel, Kauder Bouffier, Dobrindt & Co. Niemals durchsetzen können. Wer hat uns verraten?

    • U. Z. sagt:

      Antwort auf die Frage:

      Wer hat uns verraten?
      Sozialdemokraten!

      Aus dem Jahr 1919,
      damals hat die SPD mit den alten kaiserlichen Beamten und anderen Amtsinhabern gemeinsame Sache gegen die Arbeiterschaft gemacht und eine wirkliche sozialistische Revolution in Deutschland verhindert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>