SPD braucht eine stärkere Wirtschaftskompetenz


Offener Brief von Heiner Flassbeck an Sigmar Gabriel. (19.11.2013)

Lieber Herr Gabriel,
Sie haben in Ihrem Eröffnungsvortrag auf dem gerade zu Ende gegangenen Parteitag der SPD in Leipzig etwas sehr Wichtiges gesagt: “Scheinbar (sic; Anm.d.Verf.) bedarf es neben der sozialen Kompetenz der SPD auch einer deutlich stärkeren Wirtschaftskompetenz un­se­rer Partei.” Zu diesem Satz kann ich Sie nur beglückwünschen.

Wenn wir aber einmal kurz Revue passieren lassen, was zu einer “stärkeren Wirt­schafts­kom­pe­tenz” gehört, dann ist die Sache nicht so einfach, wie sie sich in dem Satz anhört. Denn Wirtschaftskompetenz kann viel oder wenig heißen. Es kann heißen, dass möglichst viele in der Partei so über Wirtschaft reden können, wie die Wirtschaft das selbst gerne tut und gerne von anderen hört. Das aber wäre für eine sozialdemokratische Partei genau das Gegenteil von Wirtschaftskompetenz, weil das Wissen von der Wirtschaft in der Wirtschaft, d.h. den Unternehmer- und Bankerkreisen selbst doch sehr begrenzt und zudem voll­kom­men von Interessen geleitet ist, die der sozialdemokratische Wähler gerade nicht teilt.
()

Wenn man einen Augenblick darüber nachdenkt, kommt man leicht zu dem Ergebnis, dass es in fast allen diesen Fragen keinen Kompromiss geben kann, weil ein Kompromiss mit einer vollkommen falschen Position in der Regel nicht halb richtig ist, sondern ganz falsch. So dürfte es mit einer im gesamtwirtschaftlichen Sinne wirt­schafts­kom­pe­ten­ten SPD angesichts dieser offenen, aber für Europa absolut lebenswichtigen Fragen keine große Koalition geben. Sie werden sie vielleicht doch machen. Aber ich fürchte, nicht nur die deutschen Sozialdemokraten, sondern ganz Europa wird auf dieser Fahrt in heftigem Sturm und ohne jeden Kompass Schiffbruch erleiden.


Den ganzen Artikel lesen …

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>