Wer den Wind sät… Was westliche Politik im Orient anrichtet


(Michael Lüders – SWR Teleakademie,12.4.2015)

Doch der Westen hat aus seinen Fehlern nichts gelernt, wie Lüders aufzeigt. So hatte das Eingreifen in den Krieg in Afghanistan, das 1979 von den Sowjets besetzt worden war, ebenfalls weitreichende Folgen. Aus der Unterstützung für die Mudschahedin, die Glau­bens­kämp­fer, die gegen die Sowjets kämpften, erwuchsen später Al-Qaida und Osama bin Laden. Der Aufstieg des “Islamischen Staates” wiederum ist nicht zu erklären ohne die US­geführte Militärintervention zum Sturz Saddam Husseins 2003.



Das nennt man neudeutsch “Verantwortung übernehmen”

Die Idee der Amerikaner ist, nicht mehr ihre Kriege allein führen zu müssen, sondern sie zu delegieren an willige Bündnispartner – darunter eben auch die Europäer.


Das Video 1 h und 11 min

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>