Siggi, geht’s noch? (1) [Edeka-Tengelmann]


(Stuttgarter Nachrichten, 18. März 2016)
Handelsriese Edeka darf Tengelmann übernehmen
Chef der Monopolkommission tritt aus Protest zurück
 
BERLIN/KÖLN (dpa). Deutschlands größter Lebensmittelhändler Edeka darf die Su­per­markt­ket­te Kaiser’s Tengelmann übernehmen und damit seine Marktführerschaft noch weiter aus­bauen. Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) gab am Donnerstag nach mo­na­te­lan­gem Ringen grünes Licht für den umstrittenen Zusammenschluss und hebelte damit ein Verbot des Bundeskartellamts aus. Edeka muss im Gegenzug den Erhalt von knapp 16 000 Jobs bei Kaiser’s Tengelmann für mindestens sieben Jahre garantieren.
Trotz der strengen Auflagen sorgte die Ministererlaubnis bei Gegnern des Deals für Ent­rüs­tung. Der Chef der Monopolkommission, Daniel Zimmer, trat aus Protest gegen die Aus­nah­me­ge­neh­mi­gung zurück. Das Gremium, das die Bundesregierung in Wettbewerbsfragen berät, hatte sich von Anfang an vehement gegen den Zusammenschluss ausgesprochen.
Kritik kam auch von Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU), vom Deutschen Bauernverband und von den Markenartikel-Herstellern. Sie alle be­fürch­ten, dass Bauern und Lebensmittelhersteller aufgrund der größeren Marktmacht des neuen Konzerns unter noch höheren Preisdruck geraten könnten. Der Edeka-Konkurrent Rewe kündigte an, beim Ober­lan­de­ge­richt Düsseldorf Beschwerde



 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Siggi, geht’s noch? (1) [Edeka-Tengelmann]

  1. Edgar Herrmann sagt:

    Bundes- Kartellamt verbot die Fusion, doch Sigmar Gabriel schert das nicht: Per Ministererlaubnis gestattet er Edeka die Übernahme von Tengelmann. Unflexibler geht gar nicht. Von einem AfD Politiker könnte man so eine Entscheidung erwarten, aber bei einem SPD Kanzlerkandidaten ist es einfach Verrat an den Mitgliedern & auch den Gesamtwählern. Meine Einschätzung: Mit Gabriel wird die SPD weit unter die 20 % fallen.

  2. Dr. Heinrich Heyes sagt:

    Siggi hat wieder voll daneben gegriffen: Er meint schlau dabei gewesen zu sein, dass die Arbeitsplätze bei Kaiser´s Tengelmann 7 Jahre garantiert werden. Die Arbeitsplätze bei Edeka sind bei diesem Deal aber nicht enthalten, sie können im gesetzlichen Rahmen verringert werden. Es würde mich sehr wundern, wenn Edeka diese Möglichkeit nicht nützen würde!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>