Impressum

Dieses Internetangebot wird herausgegeben von der SPD-Arbeitsgruppe “Mehr Demokratie wagen” – im SPD Landesverband Baden-Württemberg – vertreten durch

Günter Klepser
Rossbergstraße 12
72119 Ammerbuch
 

Fon: 07032-992528
E-Mail: Guenter.Klepser@schwaben.de
 

Verantwortlich gemäß § 5 TMG
Günter Klepser
Internet Betreuer der Internetseite für die Arbeitsgruppe
Rossbergstraße 12
72119 Ammerbuch
 

Fon: 07032-992528
E-Mail: Guenter.Klepser@schwaben.de
 

Alle Texte, alle Fotos, alle Gestaltungselemente dieses Servers sind – sofern nicht ein anderer Urheberrechtsinhaber (beziehungsweise Verwertungs-berechtigter) angegeben ist – für die Arbeitsgruppe urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung ohne Zustimmung der ARbeitsgruppe ist unzulässig. Soweit als Urheberrechtsinhaber (beziehungsweise Verwertungsberechtigter) ein Dritter angegeben ist, müssen die Verwertungsrechte vor entsprechender Nutzung von diesem erworben werden.

Wir haben auf unseren Seiten Links zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte dieser Seiten haben. Deswegen übernehmen wir auch keinerlei Verantwortung für Inhalt und Gestaltung dieser Seiten. Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Internetpräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die bei uns angemeldeten Banner und Links führen.


Konzeption/Layout

Diese Webseite wird mit WORDPRESS realisiert. Das WordPress-Theme “twentyten” ist die Basis dafür. Technische Realisierung: Günter Klepser.


Bei Fragen und Anregungen zu dieser Website freuen wir uns sehr über Ihre Rückmeldung. E-Mail: Guenter.Klepser(at)schwaben.de

Plugins

Folgende Plugins werden (unter GNU GeneralPublic License) benutzt:

Akismet - Automattic, Inc., San Francisco
Contact Form 7 - Takayuki Miyoshi
Really Simple CAPTCHA - Takayuki Miyoshi.
Like-button-plugin-for-wordpress - GB World team [Austria]
 
 

2 Antworten auf

  1. Hans-Adolf Bode sagt:

    Nun ist der Koalitionsvertrag offentsichtlich unter Dach und Fach. Unser Vorsitzender sagte soeben im Fernsehen, was alles aus der Sicht der SPD erreicht wurde. Nur reicht das wirklich. Mindestlohn vielleicht 2015, Betreuungsgeld bleibt, bei der Maut hat sich die CSU durchgesetzt. Es werden weitere Schulden gemacht, denn eine Erhöhung des Spitzensteuersatzes kommt bei Merkel nicht in Frage. Die Bürgerversicherung durfte nicht einmal angesprochen werden. Muss sich unsere SPD wirklich für so wenig Merkel unterordnen? Die Presse tut so, als wäre eine Minderheitsregierung von CDU/CSU der Untergang Deutschlands und hetzt gegen die bösen SPD Mitglieder, die es wagen sollten gegen die Grosse Koalition zu stimmen.
    Wie ist Eure Meinung dazu ?
    Viele Grüße aus Südafrika Hans-Adolf

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>